• Sasha Bornemann

Schwerer Abschied in Klingenberg

Die Zeit fliegt. Kaum hat man sich kennen gelernt, ist der Sommer schon wieder vorbei. Und was für ein Sommer! Der Abschied fällt wirklich schwer. So viele tolle Menschen muss ich nun gehen lassen. Und auch ich selbst muss diesen magischen Ort mit diesem riesigen Spielplatz von Bühne verlassen, in der Hoffnung, ihn vielleicht nächstes Jahr schon wieder bespielen zu dürfen.

Von meinem Lada musste ich mich bereits vor ein paar Wochen verabschieden: Am 27. Juli war die Derniere von TSCHICK. Und diesen Abschied kann man wirklich als einen würdigen bezeichnen. Mit der letzten Aufführung haben wir noch einmal vor

ausverkauftem Publikum bei tollem Wetter gespielt.

Der Lada hat mich nicht im Stich gelassen. Wir sind bei jeder Aufführung sicher auf der Bühne gelandet. Das werde ich bestimmt nie vergessen!


Auch mit SHAKESPEARE IN LOVE haben wir gestern die Derniere und damit die allerletzte Aufführung der diesjährigen Clingenburg Festspiele hinter uns gebracht. Die letzten 3 1/2 Monate waren wunderschön. Ein paar Regenvorstellungen lässt sich ein Freilichttheater natürlich nicht nehmen, aber auch diese durften wir oft vor großem, wetterfesten Publikum spielen.


Ich bin froh, dass ich mich direkt heute auf den Weg zu der nächsten Produktion in Rheinbach machen kann, sodass es etwas gibt, worauf ich mich schon wieder freuen kann. Und das tue ich wirklich, denn diesmal kenne ich meine Kollegen bereits und freue mich riesig auf ein Wiedersehen! Noch dazu habe ich kurzfristig die musikalische Leitung für die Live-Aufführungen des WUNDERVOLLEN ZAUBERER VON OZ übernommen und bin schon sehr gespannt, wie die Umsetzung aussehen wird. Es geht also trotz Abschiedsschmerz spannend weiter!

© 2020 by Sasha R. Bornemann

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß YouTube Icon